Bei der Entdeckung neuer Strecken fiel meine Wahl auf den Halbmarathon in Duisburg am Sonntag, 3. Juni. Integriert ist der Lauf in den schon zum 35. mal durchgeführten Rhein-Ruhr-Marathon. Marathon und Halbmarathon teilen sich ab Kilometer 7 bzw. 28 die Strecke. Das hat den Vorteil, daß die Unterstützung der Zuschauer, und davon gab es einige Tausend, für beide Läufergruppen gleichermassen motivierend wirkt. Gestartet waren ca. 2.000 Halbmarathonis und ca. 600 Marathonläuferinnen und Läufer.

Erfolgreicher Stockholm-Finisher Ralf Süsssmilch

 

Stockholm, 2. Juni 2018, die 40. Ausgabe des Stockholm Marathon, da sollte es hingehen ...

Doch die Anreise tat sich schwer.  Es gab verspätete Flieger und eingechecktes Gepäck, welches dann aber wohl nicht so gut zum Anschlussflieger sprinten konnte wie der Besitzer desselben und daher zwei Tage später ankam. Das Warten darauf war nicht gerade der Entspannungsphase förderlich.

Am vergangenen Wochenende (Samstag, 26. und Sonntag 27.05.2018) lud die Stadtverwaltung von Rheda-Wiedenbrück, vertreten durch Herrn Guido Kölling aus dem Ressort Bildung und Sport, zu einer Weiterbildung im Bereich "Laufen" ein. Die LG Burg Wiedenbrück organisierte die Veranstaltung, die vom Bildungswerk des Landessportbundes NRW, Außenstelle FLVW-Bildungswerk durchgeführt wurde.


Glück auf! Der Berg ruft!


Nach dem Hermann ein weiterer Berglauf - laut Ausrichter darf sich dieser Lauf tatsächlich so nennen!

Zum 16. mal fand am Sonntag, 6. Mai 2018 der Ahlener Stadtteil- und Haldenlauf statt. Für mich war es nach 2016 die zweite Teilnahme.

Am 28. Mai 2018 wurde in der britischen Hauptstadt London der "Vitality 10.000" ausgetragen. Es handelt sich dabei um eine Charity-Veranstaltung mit deren Einnahmen eine Vielzahl von gemeinnützigen Hilfsorganisationen unterstützt wird. Einer der mehr als 10.000 Teilnehmer war LG-Burg-Mitglied Dietmar Lüningschrör.  Bei strahlendem Sonnenschein und unter Anfeuerung unzähliger Zuschauer an der Strecke wurde durch die Londoner Innenstadt gelaufen. Nach 1:09:11 Stunden brachte Dietmar die 10-Kilometern-Strecke hinter sich. Laut Dietmar war die Stimmung großartig und ähnelte der des Berlin Marathons. Das lag nicht zuletzt an der Teilnahme der britischen Lauflegende Sir Mo Farrah. Vor heimischem Publikum dominierte der Lokalmatador das Läuferfeld und siegte im Schlußspurt in 00:29:44 Stunden.

alle Infos zur Veranstaltung

Riesenbecker Sixdays

"Mit 140 Kilometer in sechs Tagen erleben die Starter alle Höhen und Tiefen am Teutoburger Wald. Wer hält die gesamte Etappe durch? Wer darf sich bei der emotionalen Siegesehrung als Held feiern?" So lautet der Werbetext vom Veranstalter.

Cheforganisator Michael Brinkmann hat mit seinem 150-köpfigen Helferteam mal wieder ein unvergessliches Event auf die Beine gestellt. Hier sind 30 Jahre Erfahrung bei der 15. Auflage der Sixdays natürlich hilfreich. Warum erst die 15. Auflage? "Ja", sagt Michael, "18 Monate Vorbereitung passen nicht in ein Jahr!" Ganz nebenbei organisiert Michael den "Münster Marathon" und den "Triathlon am Torfmoor See".

Winterberg. Normalerweise kennen wir (Maureen Götza und Anne Rittmeier) diesen Ort nur vom Skifahren, dann, wenn die Pisten voller Schnee bedeckt sind und es normalerweise kalt ist. Heute, am 29. April 2018 lernen wir Winterberg von einer ganz anderen Seite kennen, denn heute starten wir beim Suzuki Lakerun, einem Hindernislauf im Sauerland.